www.pensionistenausweis.com - Vorteilskarte

Navigation:

>: Home > News

Pensionistenausweis - News

Vorteilskarte - Zoo Besuche

Vorteilskarte für Senioren

pensionistenausweis04.png

@redaktion/agenturen

Der Besuch im Zoo ist für Jung und Alt immer wieder interessant. Ob nun ein Ausflug mit der Seniorengruppe in einen umliegenden Zoo, oder gemeinsam mit Enkelkindern – aufgrund der Tier- und Pflanzenwelt fühlt man sich schnell in andere Regionen der Erde versetzt. Für den  Zoo-Eintritt erhalten Rentner und Senioren in den allermeisten Fällen Vergünstigungen. Viele Senioren kaufen sich zudem vergünstigte Jahreskarten, da Sie regelmäßig in den Zoo gehen.

 

 

 

 

 

 

 

.

Sicherheit - E-Bike für Senioren

Akku-Motor-Helm-Tiefeinsteiger

2021_06_01.png

In den ersten sechs Monaten 2020 kamen 17 Radfahrerinnen und Radfahrer ums Leben, die Mehrheit der Radfahrer verunfallte mit einem Elektrofahrrad.

Fahrradhelme sollen so eng wie möglich auf dem Kopf sitzen und sollten die halbe Stirn abdecken. Außerdem sollen die Helme nach 5 Jahren bei regelmäßigem Gebrauch ersetzt werden. Das UV-Licht greift die Struktur der Helme an und zerstört die Struktur.

Der Motor des E-Bikes sollte in der Mitte liegen, nicht am Heck und schon gar nicht vorne. Für ältere Semester wird ein Tiefeinsteiger empfohlen. Der Gesamtabsatz an Fahrrädern in Österreich liegt derzeit bei mehr als 400.000 Stück, mit einem E-Bike Marktanteil von ca. 40 Prozent ist Österreich in Europa Spitzenreiter.

Für Tourenfahrten werden 400 Wh (für überwiegend ebenes Terrain) empfohlen. Die 400 Wh Akkus sind relativ günstiger als 500 Wh-Akkus. Wer jedoch nicht weit fährt, hat im Handel manchmal die Wahl zwischen einem 400er und einem 500er Akku. Der Einbau eines stärkeren Akku oder Motor ist nicht erlaubt, sobald Sie andere oder stärkere Komponenten verbauen erlischt die Straßenzulassung Ihres E-Bikes und somit verfällt auch Ihr Gewährleistungsanspruch.

@redaktion/unsplash_com/agenturen

Monatliche Haushaltsausgaben

pensionistenausweis_bayern04.png

Q: STATISTIK AUSTRIA, Konsumerhebung 2019/20

 

 

Monatliche Haushaltsausgaben liegen im Schnitt bei 3.250 Euro

 

Wien, 2021-06-01 – Die durchschnittlichen monatlichen Verbrauchsausgaben der privaten Haushalte in Österreich liegen laut Konsumerhebung 2019/20 von Statistik Austria bei rund 3.250 Euro. Die Äquivalenzausgaben, also die bedarfsgewichteten Pro-Kopf-Ausgaben eines Haushalts, belaufen sich auf rund 2.160 Euro pro Monat. Zum Vergleich: Das durchschnittliche Haushaltseinkommen lag im Zeitraum der Erhebung bei 4.020 Euro pro Monat.

Knapp ein Viertel ihrer monatlichen Ausgaben wenden private Haushalte im Schnitt für Wohnen und Energie auf. Den zweithöchsten Anteil an den monatlichen Ausgaben hat der Verkehr mit 13,9%, dicht gefolgt von den Aufwendungen für Freizeit, Sport oder Hobbys mit einem Anteil von 13,4%. Für Lebensmittel und alkoholfreie Getränke werden im Schnitt 12,1% der Haushaltsausgaben verwendet.

Weit unter der Zehn-Prozent-Marke finden sich Ausgabenanteile für die Ausstattung der Wohnung (6,7%), die Konsumation in der Gastronomie (6,0%), Versicherungen (4,5%) sowie Bekleidung, Schuhe und den Gesundheitsbereich (jeweils 4,2%). Anteilsmäßig am geringsten schlagen Ausgaben für Körperpflege (2,4%), alkoholische Getränke und Tabakwaren (2,3%), Kommunikation (1,9%) und private Ausgaben für Bildung (1,2%) zu Buche (siehe Tabelle 1). Bundesanstalt Statistik Österreich.


 

Beitragszahler - Pensionisten

pensionistenausweis_bayern02.png

 

 

 

In Österreich zahlen alle Erwerbstätigen in die Rente ein – also auch Selbstständige. Beamte werden in Österreich zwar nicht direkt in die Rentenversicherung einbezogen, ihre Leistungen aus der Versicherung werden jedoch Schritt für Schritt denen von Erwerbstätigen angepasst.

In Österreich heißt die Rente Pension. In Deutschland erhalten nur Beamte eine Pension, Angestellte etwa zahlen in die gesetzliche Rente ein.

 

 

 

 

 

 

 

.


 

 
Pensionistenausweis Vorteilskarte Einfach, schnell und sicher ! Zur Anforderung des Pensionistenausweis-Vorteilskarte

Regelpensions Alter

pensionistenausweis_wien.png

@unsplash_com/domagoj-domagoj

Das Regelpensionsalter liegt in Österreich bei 60 Jahren für Frauen und 65 Jahren für Männer. Frauen in Österreich erhielten im Jahr 2018 durchschnittliche Rentenbeträge von 1.028 Euro im Monat, Männer 1.678 Euro. Der Beitragssatz zur Rente beträgt in Österreich 22,8 Prozent, wobei die Arbeitgeber 12,55 Prozent tragen und die Beschäftigten 10,25 Prozent.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

#Vorteilskarte #Pensionistenausweis #EuropäischerSeniorenausweis #Tarjetadeviaje europea #Vorteilscard

.


Regelaltersgrenze

pensionistenausweis_innsbruck.png

@unsplash_com/patrik-robert-doyle

Anspruch auf die Regelaltersrente haben Versicherte, die die Regelaltersgrenze erreicht und die allgemeine Wartezeit von fünf Jahren erfüllt haben. Durch das Gesetz zur Anpassung der Regelaltersgrenze an die demografische Entwicklung und zur Stärkung der Finanzierungsgrundlagen der gesetzlichen Rentenversicherung (RVAltersgrenzenanpassungsgesetz) wird die Regelaltersgrenze seit 2012 bis zum Jahr 2029 stufenweise vom 65. auf das 67. Lebensjahr angehoben. Die Stufen der Anhebung betragen zunächst einen Monat pro Jahrgang (Regelaltersgrenze von 65 auf 66 Jahre) und dann ab Geburtsjahrgang 1959 zwei Monate pro Jahrgang (Regelaltersgrenze von 66 auf 67 Jahre). Für alle nach 1963 Geborenen gilt die Regelaltersgrenze von 67 Jahren. Für alle vor 1947 Geborenen verbleibt es bei der Regelaltersgrenze von 65 Jahren. Neben der Regelaltersrente darf unbeschränkt hinzuverdient werden.

 

 

 

#Vorteilskarte #Pensionistenausweis #EuropäischerSeniorenausweis #Tarjetadeviaje europea #Vorteilscard


 

Kranken- und Pflegeversicherung

pensionistenausweis_mailand.png

@unsplash_com/tommy-krombacher

Als Rentner müssen Sie nicht mehr in die Arbeitslosenversicherung einzahlen. Sie zahlen jedoch weiterhin in die Kranken- und Pflegeversicherung ein. Während des Berufslebens zahlt der Arbeitgeber die Hälfte der Beiträge der gesetzlichen Krankenversicherung, nach dem Eintritt in den Ruhestand übernimmt das jetzt prinzipiell die Rentenversicherung. Auch im Ruhestand sind Sie also weiterhin kranken- und pflegeversichert wie in Ihrem bisherigen Berufs- und Erwerbsleben. Es besteht die Möglichkeit die Krankenkasse genau wie bisher zu wechseln und Sie erhalten alle gewohnten Leistungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

#Vorteilskarte #Pensionistenausweis #EuropäischerSeniorenausweis #Tarjetadeviaje europea #Vorteilscard


 

 
Pensionistenausweis Vorteilskarte Einfach, schnell und sicher ! Zur Anforderung des Pensionistenausweis-Vorteilskarte

copyright © 2021 pensionistenausweis.com
Anfragen mit sozialem Bezug, zu Arbeit und Soziales können nicht beantwortet werden. Wenden Sie sich an Ihren lokalen Versicherungsträger.